Samstag, 3. August 2019

Depression Breakfast - Just Because I'm a Womxn Ep (To-Go Records)

Punkrock um seiner oder in diesem Fall ihrer selbst willen genügt eigentlich vollkommen, aber wenn eine Band sich nicht nur konstant zu steigern weiß, sondern auch noch einen Gehalt transportiert, der sich zwar nicht groß von den "Struggles" hier unterscheidet, aber einen schönen Rundumschlag bietet, was gerade in den USA so alles schief läuft und wogegen die Kids so auf die Straßen gehen, ist das eigentlich noch umso besser. Das wären ICE (nicht die Züge, sondern die Immigration-and-Customs-Enforcement, die sozusagen die Exekutive Trumps Einwanderungs- und Abschiebepolitik darstellt) und ein Sexismus, der letztlich durch solche Hampelmänner halt auch wieder salonfähig wird und wohl die Rohform eines evangelikalen Welt- und Frauenbildes wiederspiegelt. 

Und falls du zufällig in 3 Tagen in ihrer Nähe sein solltest und zu ihrer Release-Show gehst, kommt die Knete, die du am Einlass spendest auch noch einem guten Zweck zu. Also, ich glaube, ich würde hingehen, stattdessen werde ich wohl auch an dem Tag vor dem Computer sitzen, darauf warten, dass ich meine Internet-Rechnung nicht mehr bezahlen kann, ökologisch nachhaltigen Eiskaffee trinken und hoffen, dass ich weiterhin so gute Bands entdecke, die nach wie vor sehr schön und schnell runterschgeschrammelten Punkrock zum Besten geben, der sich wohl in bester Tradition befindet! Bandcamp   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen