Mittwoch, 10. April 2019

Gomme - Absent Healing Ep (Digital Regress, Adagio830, Et Mon Cul)

Paris ist dran. Ich glaube, es ist für dich.
Also, haben sie mich schon völlig mit ihrem Demo-Tape weggebeamt, treiben sie das mit dieser Ep nochmal auf ganz andere Spitzen. Ich meine, mal im Ernst, das ist ganz großes aber doch sehr gruseliges Tennis und das nicht nur musikalisch. Es gibt Tiere, an die muss ich unweigerlich denken, wenn ich die ersten Akkorde des ersten Stückes höre und ab da fühlt man sich direkt, als würde man in einen tiefen, schwarzen Abgrund gestoßen werden.

Intensiver könnte PostPunk heutzutage kaum mehr betrieben werden und die Schrecken, die hier vertont werden, wirken doch sehr real. Musik, vor Allem gute, wie diese hier muss sich nicht immer gut anfühlen um sich gut anzufühlen. Ich werde da doch auch ein wenig an eine Mischung aus Sex Church und Wall Of Death erinnert in dieser sehr gelungenen und gruseligen Mixtur aus Psych- und PostPunk, der schwer vor sich hinwalzt und mich völlig aufgelöst zurücklässt. Bandcamp  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen