Montag, 18. Februar 2019

Rips - Rips Lp (Faux Discx)

Beim dritten Stück hatten sie mich. Gerade solche Musik hat es mir im Moment doch enorm angetan. Bands an der Schnittstelle zwischen Garagerock und Pop für Nicht-Ganz-Verblödete zeigen doch auf, dass da ein musikalisches Dasein jenseits des Weltuntergangs-Selbstzerstörungs-Punk sein kann, wenn man sich an die Instrumente setzt und wirklich mal Gedanken über Songwriting macht. Leicht gesagt, wenn man selbst kein Instrument spielt, ich weiß...

Ein bißchen schade, dass ich auch dieses Label erst jetzt wirklich auf dem Schirm habe, da sie keine Platten mehr rausbringen, aber wenigstens die Rips scheinen noch zusammenspielen, was ja immerhin eine gute Nachricht ist. Ich glaube, du kannst es nennen wie du willst, ich find´s schön. Bandcamp  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen