Mittwoch, 13. Februar 2019

Pet Crow - A Simple Guide To Small And Medium Pond Life Lp (Reckless Yes)


Erst mal das bombastische Cover-Artwork... Auch musikalisch macht es einem die Band nicht gerade einfach. Noise-Pop steht unten bei den Tags und ich find das eine wirklich schöne Beschreibung dessen, was die machen. Liegt es daran, dass ich älter werde, dass ich doch gut-produzierte Platten wie diese hier lieber auf dem Plattenteller liegen habe? Audiophile Besorgtheit vielleicht, aber gerade erst vorhin hatte ich wieder so eine Phase.
Das hat aber mir der Band, abgesehen davon, dass die Platte unverschämt gut produziert ist, recht wenig zu tun. 

Von Anfang an. Die teilen sich das Label mit u.a. LIINES, die einzig legitime Sleater Kinney - Nachfolge, wenn man mich fragt und z.B. auch Unqualified Nurse Band, deren Name mich schon hat Purzelbäume schlagen lassen. Ok, aber was Pet Crow zusammenspielen stellt schon eine ganz eigene Liga dar, könnte Leuten immens gefallen, die heimlich immer noch die Yeah Yeah Yeahs und The Gossip gut finden, und da zähl ich mich dazu, auch wenn meine Punk-Credibility dadurch um mindestens 10 Punkte fällt, aber ich schätze darum muss ich mir eh keine Sorgen mehr machen. 

Gerade das gefällt mir aber so gut an der Band, dass sie sich so völlig aus der Zeit bewegt und irgendwie ziemlich vieles an Musik des letzten Jahrzehnt mitgenommen zu haben scheint und in sehr poppige Rock-Songs zu packen versteht, die manchmal natürlich schon auch an Gang Of Four erinnern. Also mir macht das Spaß und ich bin sicher, diese Band ist live sehr spaßig anzuhören. Bandcamp  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen