Mittwoch, 13. Februar 2019

Konvoi - s/t Ep (Snot Releases)

Das fängt so harmlos an, aber schon ab den ersten paar wenigen Tönen, die noch einiges offen lassen, wird schnell klar, dass man es mit einem ziemlich fiesen Brocken, pechschwarzer Musik zu tun hat, was natürlich nicht zuletzt dem tollwütigen Gesang geschuldet ist. 

Aber auch die Gitarren fahren Fiesestes auf, transportieren eine ähnliche Stimmung wie es schon DiCaprio machen, sprich es wird klaustrophobst-psychotischer Sound zum Besten gegeben, bißchen wie ein vor sich hinbrodelnder Vulkan. So passend der Gesang ist, so sehr vereinnahmend ist er dann teilweiße doch. Generell das Label - wer auf der Suche nach noch mehr musik-gewordener Fiesigkeiten ist, ist da wirklich gut aufgehoben. Bandcamp 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen