Montag, 21. Januar 2019

Classics never go out of style #7 (was ist das in Prozent?)



The Intelligence - Icky Baby (In the Red)

Diese Band kann wohl nur jemand schätzen, der auch schonmal die letzten zwei Songs von ihrem Set live gesehen hat. Ich ärger mich immer noch blöde, wirklich. Die sind so abgefahren gut und keine Sau interessierts. Dieses Album ist ihr zweites von neun und ellenlang ist die Liste an Leuten die schon bei dieser Band gespielt haben und auch hier könnte man wieder eine Doktorarbeit über ihr ganzes Schaffen schreiben. Nicht nur produzieren sie die abkrassesten Songs, die sich erst live ganz entfalten, auch ihre Videos sind einfach unbeschreiblich. Das ist meine persönliche Hymne:




The Coathangers - Scramble (Suicide Squeeze)

Schon erstaunlich, oder? Dieses Album erschien 2009 und plötzlich gefällt´s dir doch. Manche Leute brauchen einfach ein paar Jahre länger... Mittlerweile dürften alle sie kennen. Also wirklich, wenn eine Band selbst bis zu den Bierschinken-Rezensenten durchdringt, muss das ja schon was heißen. 
Die Band ist nach wie vor eine meiner Liebsten und ich würde mir mindestens einen Finger abschnippeln, um die Band endlich mal live sehen zu dürfen, am Besten hier in meinem Keller und keiner ist eingeladen! Beste Band, mehr denn je!

 

Masshysterie -s/t (Ny Våg)

Eins der coolsten Konzerte, auf denen ich jemals war. Beim Discogs-Eintrag dürfte dir wohl spätestens die Kinnlade ein paar Stockwerke nach unten klappen. Aber das ist eigentlich egal. Die Leute könnten kaum einen entspannteren Eindruck machen, wenn ich das so im Nachhinein noch richtig interpretiere. Nur doof, dass ich damals noch Berührungsängste mit Plattenspielern hatte. Aber meine CD-Sammlung wird irgendwann sicherlich mal Tausende wert sein - ganz bestimmt. Ein Album, das einfach immer geht und wenn man es mal auswendig kann, kann man versuchen mit irgendwelchem Quatschdeutsch die Songs neu zu interpretieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen